Mitgliedschaft

Die Mitglieder des Advisory Board kommen aus verschiedenen Europäischen Staaten und aus unterschiedlichen Verhältnissen. Oft haben sie Erfahrungen in einem internationalen Umfeld und/oder sie setzen sich mit unterschiedlichen kulturellen Voraussetzungen auseinander. Sie bejahen die Werte und Haltungen, wie sie in der Regel des Benedikt von Nursia beschrieben sind und bemühen sich, sie tiefer zu verstehen. Wo möglich bringen sie das benediktinische Gedankengut in ihren Alltag, an ihrem Arbeitsplatz und in ihrer sozialen Umgebung ein.

 

Der Stiftungsrat oder der Delegierte des Stiftungsrates trifft mit den einzelnen Mitgliedern des Advisory Board verbindliche Abmachungen bezüglich deren finanzieller oder beratender Unterstützung zu Gunsten der Foundation Benedict. Die getroffene Abmachung erstreckt sich auf eine Dauer von minimal drei Jahren. Die Mitglieder des Advisory Board üben ihre Mitgliedschaft aus ideellen Gründen aus. Sie erwarten von der Foundation Benedict keine Gegenleistung.

 

Über die formelle Aufnahme eines neuen Mitgliedes entscheidet abschliessend der Stiftungsrat auf Antrag einzelner Mitglieder des Board oder des Stiftungsrates. Es können sowohl natürliche Personen wie auch Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen aufgenommen werden.